Glauben und sich schöne Gedanken machen?

„Wenn Muslime im Nahen Osten zum Glauben an Jesus Christus kommen und sich dann auch öffentlich zu ihm bekennen, riskieren sie ihr Leben. Es muss also überwältigend und überzeugend sein, wenn Jesus Christus im Traum in ihr Leben eingetreten ist.“

Rüdiger Karwath, ehemaliger Klinikdirektor und Leiter des Schlaflabors, Quelle: Idea

Also ist Glauben eben nicht ein Wunschdenken, eine gemütliche Ecke im Leben. Glaube ist kein kultureller Folklorismus, kein Lebenswohnzimmerausstattung.

Glauben ist Vertrauen in Jesus Christus. Und der ist eine nach wie vor „überwältigende und überzeugende“ Wirklichkeit.

Für ein Wunschdenken, für einen  kulturellen Folklorismus gibt man nicht alles, wirklich alles auf: Familie, Freunde, Wohlstand und Beruf. Dafür riskiert man nicht sein Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s