Vatertag?

Demnächst sei Vatertag. Das will man uns weismachen. Siehe hier. Aha. Und Väter geben sich die Kante, das ist nämlich, was sie können.

Dummerweise kenne ich viele Väter, die nicht saufen, aber sich hervorragend um ihre Kinder kümmern. Und keinen Bollerwagen besitzen. Die Armen…die bleiben dann außen vor…

Aber glücklicherweise ist am 30. Mai nicht Vatertag – der war schon am 19. März (Josefstag). Glücklicherweise ist Christi Himmelfahrt. 

Und da haben wir Gottesdienst im CCM – um 10.30 wie immer. Herzlich willkommen!

(Hier in der Märkischen Allgemeinen gibt es eine kurze Vatertags/Christi-Himmelfahrts-Information. Über Christi Himmelfahrt dann mehr am 30. Mai im CCM)

Quasi…Moment mal

Nächster Gottesdienst am Sonntag Quasimodogeniti, das ist der 28. April 2019.

Wie immer mit Beichte und Abendmahl; dann Kirchenkaffee; umständehalber und ausnahmsweise kein Kindergottesdienst.

Herzlich Willkommen!

Ach ja – Quasi: Der Name des Sonntags Quasimodogeniti leitet sich vom Beginn der früheren lateinischen Antiphon ab: Quasi modo geniti infantes, Halleluja, rationabile, sine dolo lac concupiscite. (1. Petr 2, 2; deutsch: Wie die neugeborenen Kindlein seid begierig nach der vernünftigen, lauteren Milch)*. Und mit diesen Worten beginnt der Psalm (genauer: der Leitvers zum Psalm), den wir singen.

*siehe: https://daskirchenjahr.de/tag.php?name=quasimodogeniti&zeit=Ostern

Ostersonntag:

„Sie haben meinen Herrn weggenommen, und ich weiß nicht, wo sie ihn hingelegt haben.“

Das Fest der Auferstehung Christi

Gottesdienst um 10.30 h im Christlichen Centrum St. Matthäus Mönchengladbach (Beichte, Abendmahl; Kindergottesdienst. Danach Kirchenkaffee)

Herzlich willkommen!

Walking im allgemeinen christlichen (=katholischen) Glauben

Einen etwas eigentümlichen Kommentar hat cathwalk veröffentlicht. Eigentümlich, weil nicht ganz stringent. Dabei haben sie recht: Die modernen Altäre des Feierns alternativer Lebensstile mögen aufwändig gestaltet und optisch attraktiv sein. Aber was  sind sie schon gegenüber einer richtigen Messe, einem Gottesdienst mit all seiner „Walking im allgemeinen christlichen (=katholischen) Glauben“ weiterlesen

Ordination in Düsseldorf

In unserer Düsseldorfer Nachbargemeinde, der Erlöserkirchengemeinde, wurde am 31. März 2019 der Vikar Simon Volkmar durch Superintendent Burkhard Kurz (Dortmund) ordiniert. Mit dabei waren Geistliche aus der benachbarten römisch-katholischen  Kirche (Heilige Familie).

Pfarrvikar Volkmar wird von der Kirchenleitung der SELK in die Hermannsburger Große Kreuzgemeinde (Lüneburger Heide) entsandt. Nach dem Gottesdienst (mit heiligem Abendmahl) gab es einen Empfang im Gemeindesaal.

Ordinação

(v.l.: Pfr. Volkmar (Vater des Ordinierten, Bielefeld), Pfr. Küttner, PhD,  (MG-Rheydt), PfrV. Simon Volkmar, Sup. Burkhard Kurz, Pfarrdiakon Kuhn (Köln), Pfr. Gerhard Triebe (Düsseldorf) und Pfr. Volkmar (Talle).