Beten

Beten – reden mit Gott! Er hat uns zugesagt uns zuzuhören, wo immer und wann immmer wird uns ihn richten. „Vater unser“ – wenn das kein besonderes Angebot ist:  den Allmächtigen wie einen lieben und guten Vater anreden zu dürfen und sich an ihn zu wenden.

Das Vaterunser hat Jesus den Jüngern gegeben, als sie ihn fragten, wie man denn nun richtig beten soll. Also: nicht viele, sich wiederholen Worte. Keine Betwettbewerbe, kein Sich-selbst-die-Zeit stehlen als vergeblich fromme Ausrede vor den Pflichten des Lebens.

Aber auch: Dein Name werde geheiligt – Gott ehren und verehren! Dafür wiederum darf man sich Zeit nehmen, ja muss es geradezu.

Dafür gibt es den Gottesdienst. Wir reden zu Gott, er dient uns. Biblischer Gottesdienst und Gottesdienst in der Tradition der Kirche durch die Zeiten ist nicht dazu da, das angeblich fromme Ich in den Mittelpunkt zu stellen. Er ist eine Notwendigkeit: mit Gott ins Reine kommen (Beichte), sein Wort in seinem Rhythmus durch die Zeit zu hören (Lesungen im Kirchenjahr, Predigt), Gott im Abendmahl begegnen.

Wer mehr zum Vaterunser wissen will, öffne SELK und scrolle herunter zu „Das dritte Hauptstück: Das Vaterunser“.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s